KRÄLFE – „s/t“ – VÖ: 05.06.15 & Neues Video zu „SE12“

Kraelfe_CoverFront_3000x3000_300dpi

Happy Releaseday! Das Album des Berliner Bass-und-Schlagzeug-Duos Krälfe ist seit heute offiziell draußen und beim Händler eures Vertrauens sowie bei allen Download-/Streamingbuden erhältlich. Kommt nur als LP mit Downloadcode, limitiert auf 300 Stück. Die 10 instrumentalen Stücke wurden in vier Tagen ohne Overdubs, Schnitte, Kompressoren und Levelanhebungen auf analogen Bandmaschinen aufgenommen und gemischt. „(…) fand ich den minimalistischen Noise-Rock in der Promoversion schon gut, klang das, was mein Dreher den Rillen entlockte noch deutlich besser. Ich bin zwar Vinyl-Junkie, aber keiner, der sich bei der Beurteilung auf den vermeintlich besseren Sound von Schallplatten zurückzieht. Doch in diesem Fall tut das Vinyl der Akustik noch mal richtig gut und gibt den Songs mehr Fülle und Druck.“ – (33rpmpvc) // Berliner aufpassen, Krälfe spielen am 25.06. in der WABE. Hingehen, abgehen, gut finden. Mehr Infos auch hier: http://kraelfe.bandcamp.com/ Außerdem gibt es ein neues Video zum Song „SE12“:

AHUIZOTL – Neues Video zu „Ghosts Of Departed Quantities“ & Presseschau

Seit 24.10. ist „Integrity Is Overrated“ von ahuizotl auf dem Markt, es gibt ein neues Video zu „Ghosts Of Departed Quantities“ und erste Rückmeldungen von Presse/Radio zum Album liegen auch vor.

Ein paar Wochen nach Release schieben Ahuizotl nun ein erstes Video zu „Ghosts Of Departed Quantities“ hinterher. Schönes Teil geworden, bitte teilen und verbreiten. Gibt es auch HIER bei Vimeo. Video von Peter Scharf und Daniel Poštrak. Thanks!

„»Go away from under my cloud. It’s supposed to rain«. Wie die stolz geschwellte Brust unter einem noch weiteren T-Shirt verstecken sich solche Anti-Slogans aber hinter der nölig-sehnsüchtigen Stimme von Barry Langer und seinen poppigen Lo-Fi-Gitarren.“
Intro // 11/2014

„Die Songs sind durchwegs verspielt und vollgestopft mit Einfällen.“
Borderlinefuckup // 11/2014

„The band’s sound reaches back yet another decade, something Ahuizotl acknowledges by joking „we’re from the ’90s.“ And indeed the act’s sound is a reverent love-letter to the losercore of yore. But most importantly, its new set Integrity Is Overrated contains great songs, including a progressive epic that suggests one exciting possible future for a band whose work is firmly rooted in the past.“
Jbreitling // 11/2014

„Punk wird zu Pop, ohne Kompromisse dafür einzugehen.“
Westzeit // 12/2014

Das komplette Album im Stream gibt es immer noch HIER

AHUIZOTL // „Integrity Is Overrated“ // LP & Digital // Tumbleweed/Broken Silence // VÖ: 24.10.14

AHUIZOTL – „Integrity Is Overrated“ – VÖ: 24.10.14

ahuizotl "Integrity Is Overrated"
ahuizotl „Integrity Is Overrated“

„We’re from the nineties“ – Die Kölner ahuizotl kommen am 24. Oktober mit einem neuen Album auf Tumbleweed um die Ecke.

Die sympathische Kölner Indie/Noise/Pop/Rock-Boygroup hat in den vergangenen Monaten an ihrem Sound gefeilt und zusammen mit Guido Lucas/blubox Tonstudio ein stimmiges Album gezimmert.

Nicht nur die punkige DIY-Attitüde, auch die Soundästhetik und der Ursprung als Soloprojekt erwecken Assoziationen zu Bands wie z.B. seBADoh oder Wild Nothing.

„pushing at the boundaries of its sound in exciting ways“
clickyclickymusic.com über „Integrity Is Overrated“

Das Album gibt es nur auf Vinyl und als Download. Limitiert auf griffige 200 Exemplare. Das Cover “Fine Funny World” stammt von der Künstlerin Hyunsoo Kim. Alles richtig gemacht!

Das komplette Album im Stream gibt es HIER

KLOTZS – „Schwarzer Planet“ – VÖ 21.02.14

Klotzs "Schwarzer Planet" / 2014

In Zusammenarbeit mit den lieben Kollegen von Licht-ung, ist am Freitag die EP „Schwarzer Planet“ von KLOTZS erschienen. Fragt beim Händler eures Vertrauens danach. Sollte das Teil nicht da sein, wird es sicherlich gerne bestellt.

„Schwarzer Planet“ gibt es im Handel als 10”-Vinyl (inkl. beigelegter CD), als CD im Jewel Case und ab 21.03. auch als Download (z. B. hier bei iTunes).

Ulf sagt: „Die Wut, die in diesen Liedern lebt, schlägt nicht blind um sich, die Verweigerungshaltung, die aus den klugen Texten spricht, schreit nicht das kritische Denken nieder. Und doch bebt die Band spürbar vor zorniger Energie und gemahnt dabei in Grübelgestus und menschelnd rumpelndem Knarzsound an ganz frühe, schwerblütigere Tocotronic.“

Von Klotzs verschenken wir zum VÖ HIER den Song „Drehtür“. Stream und MP3-Download.

Unser Shop ist nicht aktuell, wir arbeiten daran. „Schwarzer Planet“ ist dort momentan nicht zu finden, die Scheibe ist aber natürlich auch bei uns bestellbar. Schreibt bitte eine Mail an info@tumbleweedrecords.de Wir melden uns dann sofort zurück. Die 10″ kostet bei uns 20.00 Euro (als Paket), die CD 10.00 Euro, beides inkl. Versand.

"Schwarzer Planet" Packshot / 2014
„Nein, du verlangst ja wirklich nicht zu viel.
Es geht ja nur um deinen Traum –
und der ist leider aus!
Zur Drehtür rein, zur Drehtür raus!“

KLOTZS // “Schwarzer Planet” // 10″(inkl. CD), CD & Digital // Tumbleweed/Licht-ung/Broken Silence // VÖ: 21.02.14

grafzahl – 09. März 2013 – Releaseparty „Der Rückzug ins Private“

Der Rückzug ins Private - GZ @ Club Privat

Tumbleweed Records & Turbo Booking laden ein:

grafzahl – 09. März 2013 – Releaseparty „Der Rückzug ins Private“

Wo: Privat / Köln
Wann: Samstag, 09. März 2013
Uhrzeit: Einlass 19.30 / Beginn 20.30

Was:
Es hat wieder mal etwas länger gedauert, aber nun ist es fertig und wird in wenigen Wochen auch in den Läden stehen. Das neue Album von grafzahl „Der Rückzug Ins Private“ ist, „die mit Abstand tollste grafzahl-Platte seit Beginn der Zeitrechnung.“ Wir freuen uns wie bescheuert und darum feiern wir, zusammen mit Dachsbau, außer ich und grafzahl, den kommenden Release im Kölner Privat.

Wer nicht weiß wo das ist, schreibt bitte eine Mail an info@tumbleweedrecords.de Wir feiern privat, freuen uns aber trotzdem über jeden interessierten zusätzlichen Gast! Ort auf Anfrage. Herzlich willkommen!

Dachsbau (Siegen/Köln) – Zitat-Pop/Art-Wave
außer ich (Siegen/Köln) – Punk-/Pop/-Rock
grafzahl (Siegen/Hamburg) – Chipspop

DACHSBAU
Schrulliger, aber immer charmanter Zitat-Pop trifft auf experimentellen Minimalismus. Was die Dachse umtreibt ist nicht nur die Frage: „Wie kommt die Scheiße in die Köpfe“ (R.M Schernikau), sondern vor allem: Wie kommt sie da wieder heraus?

Hier gehts zu Dachsbau.

AUßER ICH
außer ich bestechen durch energiegeladenen, deutschsprachigen Punkrock, der keine Wünsche offen lässt. Druckvolle Riffs werden mit subtil daherkommenden, ergreifenden Melodien kombiniert. Die intelligenten und doch oft direkten Texte, regen zum Mitsingen oder Nachdenken an. Was ist das eigentlich für ein Infotext?

Hier gehts zu außer ich und hier auch.

GRAFZAHL
„Der Rückzug ins Private“ – “ Hinter diesem extrem koketten Titel steht dabei nichts weniger als die mit Abstand tollste grafzahl-Platte seit Beginn der Zeitrechnung (Mitte der Neunziger). – All das Schöne, das sonst immer nur aufblitzte, liegt hier nun vollkommen blank. – Die Texte erzählen vom Überflüssigsein, vom Draußenstehen und was man damit anfängt. Auch wenn man es selbst nicht weiß. Lauter kleine und große Slogans, lauter tolle neue Stücke. Lauter! Danke Euch.“ (L. Volkmann, 2013)

Hier gehts zu grafzahl.

Ich finde immer einen Hund der mich liebt – Sommer 2012 // BUM KHUN CHA YOUTH – Cliquenedition #3 & #4

Me & Benito 2012
Ich finde immer einen Hund der mich liebt III.

Die Cliquenedition steuert nach #3 mit Donkey Princess (s. u.), mittlerweile auf die vierte Runde zu. Ab 31.08. gibt es die Cliquenedition #4 entweder beim Plattenhändler eures Vertrauens oder aber hier hier digital. Die beiden Alben „Weißer Wal“ und „Der Rückzug ins Private“ von DANIEL DECKER und GRAFZAHL erscheinen Anfang 2013. Vorher wird das nichts. Mindestens auf Vinyl. Ob mit oder ohne beigelegte CD wird sich noch rausstellen. Vorher ziehe ich in Köln noch um und lege erstmalig nach acht Jahren Büro und Wohnung wieder zusammen. Ich freue mich.

Cliquenedition #3
BKCY vs. Donkey Princess
Split 7″ // VÖ: 27.04.12

Der dritte Teil der Split-Single-Begegnungsstätte von den Kölner Salonsozialisten von Bum Khun Cha Youth mit echten Bands führt nach Hamburg. Oder wie es bei Trio seinerzeit hieß: „Endlich, endlich, endlich eine Frau!“ Und zwar sogar in Eselsform. Rrrrrr! Die Stimme zwischen Martha Wainwright und Scout Niblett, das Songwriting inspiriert von Eurodance. So kann man’s machen. „Mister Wrong“ vs. „Hold The Line“. Ein Fest für Katzen.

Cliquenedition #4
BKCY vs. Abbau West
Split 7″ // VÖ: 31.08.12

Die vorletzte Ausgabe der beliebten Single-Serie. Ruhm und Mitleid pflastern ihren Weg. Der aktuelle Stargast sind Abbau West mit „One Eyed King“. Einst erfreuten deren Mitglieder uns Menschen mit lebensbejahenden Bands wie DIE 5 FREUNDE oder CONCORD. Heute heißt es bloß noch: Abbau, Untergang, Auge raus, Tatüta. Recht so: „Das ist lustig, das ist schön / das ist das Zugrundegehen!“ Bum Khun Cha Youth schließen sich dem Feeling an. Deren Song diesmal: „Psychiatrie“, Krankheit als letzte Waffe, das hedonistische Patientenkollektiv. Elektro-Pop zum Schmusen und Tabletten nehmen.