KRÄLFE – „SWKD“ (Offizielles Video)

Erstes Video zu „SWKD“ aus dem aktuellen Album „Konserve“ von Krälfe. Veröffentlicht am 05.05. über Tumbleweed/ Broken Silence.

„Konserve“ iTunes: https://goo.gl/qy12nL
„Konserve“ Amazon: https://goo.gl/eY0zSQ

Krälfe // „Konserve“ // CD, LP inkl. CD & Digital // VÖ: 05.05.17

Auf der Bandcamp-Seite der Band kann man immer noch in die Songs „SWKD“ und „Bct 24“ reinhören.

KRÄLFE – „Konserve“ – VÖ: 05.05.17

Heute ist das zweite Album „Konserve“ des Berliner Duos Krälfe erschienen. Ein fulminanter Ritt durch Post-Punk und Noise-Rock.

3

„War der Erstling der jetzt in Berlin ansässigen Band noch ein reines Instrumental-Album, spendiert Schlagzeugerin Cläre Caspar dem neuen Werk auch ihre Stimme. Und das ist definitiv ein Quantensprung. Der minimalistische Noise-Rock ist übergegangen in einen düsteren, druckvollen und energiegeladenen Postpunk und nix mit „wie aus der Konserve“. Die Songs sind beeindruckend stark und ich kann der Band zu ihrem eingeschlagenen Weg nur gratulieren. Manche Stücke erinnern mich beispielsweise stark an X-mal Deutschland oder auch an die Slits.“ (33rpmpvc.blogspot.de)

Heute ist das großartige und wirklich besondere Album „Konserve“ von Krälfe erschienen. Ab jetzt im Tonträgerfachhandel und in allen Download-/Streamingbuden erhältlich.

„Konserve“ iTunes: https://goo.gl/qy12nL
„Konserve“ Amazon: https://goo.gl/eY0zSQ

Krälfe // „Konserve“ // CD, LP inkl. CD & Digital // VÖ: 05.05.17

Auf der Bandcamp-Seite der Band kann man immer noch in die Songs „SWKD“ und „Bct 24“ reinhören. Enjoy!

 

 

 

 

Krälfe – Neues Album „Konserve“ am 05.05.

3

Krälfe – „Konserve“

„So wurden diesmal neben den gewohnten experimentelleren Nur-Schlagzeug-Bass-KRÄLFE-Songs auch eine Anzahl von Stücken eingespielt, die Gesang von Cläre Caspar und Gitarren beinhalten und sich eher klassischen Post-Punk-Strukturen annähern.“

Ein neues Album gibt es auch vom Berliner Bass/Drum-Duo Krälfe. – „Konserve“ ist das Konzept dieses Albums. Im Mittelpunkt steht nicht der Live-Charakter von KRÄLFE, sondern die Möglichkeit der Konserve andere Zutaten hinzuzufügen. So wurden diesmal neben den gewohnten experimentelleren Nur-Schlagzeug-Bass-KRÄLFE-Songs auch eine Anzahl von Stücken eingespielt, die Gesang von Cläre Caspar und Gitarren beinhalten und sich eher klassischen Post-Punk-Strukturen annähern. Cläre rückt die Songs dann auch stilistisch in die Nähe von Referenzpunkten wie etwa den britischen Ikonen Siouxsie, Au Pairs und The Slits. Die Konserve beinhaltet 13 Stücke mit einer Gesamtlaufzeit von 52 Minuten.

Krälfe // „Konserve“ // CD, LP inkl. CD & Digital // VÖ: 05.05.17

Den ersten Song „SWKD“ vom Album „Konserve“ gibt es bereits auf Bandcamp.

Krälfe – Live am 01.04.16 in der Galerie Überraschung/Berlin

12795448_978069648928580_6287076311917452271_n

+++ Essen, Filme, Kunst, visuals by RHYTHMUS TV +++ Das Bass-Schlagzeug-Duo Krälfe spielt am 01. April in der Galerie Überraschung (Berlin) zusammen mit THE SOMNAMBULIST und Byko & The Bykonauts.

Das 2015 auf Tumbleweed erschienene Album „Krälfe“ gibts auch immer noch komplett hier: https://soundcloud.com/kraelfe

Die Facebookveranstaltung zu dem Event findet ihr hier.

„Viel Spaß mit dem neuen Penis!“ – Drei neue Rezensionen zu Daniel Decker, Krälfe und Precious Few

„Viel Spaß mit dem neuen Penis!“

Drei Pimmel kommen vom Organ der freien Jugend – DER KOSMISCHE PENIS – In Ausgabe Nr. 90 10/2015 gibt es einen Halbsteifen, einen Hänger und einen Ständer für Krälfe, Daniel Decker und Precious Few. Ich mag den Penis für seine ehrliche Mischung aus Boulevard und kritischem Musikjournalismus.

166701_10153368096176884_2574020596342057454_n

6880_10153368096466884_4807526007613020475_n

Krälfe „s/t“ – Neue Rezension auf kulturterrorismus.de

Kraelfe_CoverFront_3000x3000_300dpi

„Wer die Derbheit vom Punk mag, die Melodiösität vom Stoner Rock liebt und das Flair vom Noise-Rock schätzt, erlebt im KRÄLFE Debüt einen äußerst kurzweiligen Ohrenschmaus.“ (kulturterorismus.de / 07/2015)

Raphael Feldmann auf dem Blog Kulturterrorismus über das selbstbetitelte Album des Berliner Duos Krälfe . – KRÄLFE // “s/t” // LP inkl. Downloadcode & Digital // Tumbleweed/Broken Silence // VÖ: 05.06.2015

Die komplette Rezension bitte hier nachlesen.

KRÄLFE – „s/t“ – VÖ: 05.06.15 & Neues Video zu „SE12“

Kraelfe_CoverFront_3000x3000_300dpi

Happy Releaseday! Das Album des Berliner Bass-und-Schlagzeug-Duos Krälfe ist seit heute offiziell draußen und beim Händler eures Vertrauens sowie bei allen Download-/Streamingbuden erhältlich. Kommt nur als LP mit Downloadcode, limitiert auf 300 Stück. Die 10 instrumentalen Stücke wurden in vier Tagen ohne Overdubs, Schnitte, Kompressoren und Levelanhebungen auf analogen Bandmaschinen aufgenommen und gemischt. „(…) fand ich den minimalistischen Noise-Rock in der Promoversion schon gut, klang das, was mein Dreher den Rillen entlockte noch deutlich besser. Ich bin zwar Vinyl-Junkie, aber keiner, der sich bei der Beurteilung auf den vermeintlich besseren Sound von Schallplatten zurückzieht. Doch in diesem Fall tut das Vinyl der Akustik noch mal richtig gut und gibt den Songs mehr Fülle und Druck.“ – (33rpmpvc) // Berliner aufpassen, Krälfe spielen am 25.06. in der WABE. Hingehen, abgehen, gut finden. Mehr Infos auch hier: http://kraelfe.bandcamp.com/ Außerdem gibt es ein neues Video zum Song „SE12“: