BRANDT – Neues Video „Snow“– Album „What!“ am 16.11.18

Am 16.11.18 kommt das Album „What!“ von Brandt aus Münster. LP inkl. CD, MC und Digital. „Snow“ ist nach „Cloud“ bereits das zweite Video zur kommenden Veröffentlichung.

Am 16.11.18 erscheint bei Tumbleweed das Album „What!“ von Brandt aus Münster. Kommt als LP inkl. CD, MC und Digital. Geht um Lemonheads-Superchunk-Hüsker Dü-Firehose-infizierten Indierock.

„Snow“ ist bereits das zweite Promovideo zum Album. Gibts auch bei Vimeo: https://vimeo.com/291196359

Das erste Video zu „Cloud“ hier: https://youtu.be/d3hMDQmx70g

BRANDT // „What! // LP inkl. CD, MC & Digital // Tumbleweed/Broken Silence // VÖ 16.11.18

DSCF3987

„Bei den ersten Tönen kamen mir Dinosaur Jr., Superchunk und sogar ein wenig die Pixies in den Sinn. Definitiv die US-amerikanische Indie-Variante – schrammeliger, aber auch sehr melodiöser gitarrenlastiger 2-Minuten-Indierock. Raumgreifende Drums und treibende Bassläufe vereinen sich mit dem wirklich starken, oft auch mehrstimmigen Gesang. Da erwartet das geneigte Publikum eine wirklich starke Scheibe, die man nicht verpassen sollte. Zumindest nicht, wenn man 80er/90er-Indie mag.“ – 33rpmpvc

BRANDT 2018 – Live
23.10. – Bielefeld – Potemkin Bar (+ The Baby Seals)
27.10. – Köln – Privat Ehrenfeld (+ Euternase + AETNA)
15.12. – Trier – Exhaus (+ Heim + Trafo)

facebook.com/brandtbrandtbrandt
brandtbrandtbrandt.bandcamp.com
soundcloud.com/brandtbrandtbrandt

Neues Album auf Tumbleweed – BRANDT – „What!“ – VÖ: 16.11.18

Am 16.11.18 erscheint bei Tumbleweed das Album „What!“ von Brandt aus Münster. Kommt als LP inkl. CD, MC und Digital. Ein erstes Video zum Song „Cloud“ und ein paar Konzerttermine gibt es auch schon.

Brandt_Tumbleblog_3_07_10_18

Am 16.11.18 erscheint bei Tumbleweed das Debütalbum von Brandt aus Münster. Kommt als LP inkl. CD, MC und Digital. – MC und T-Shirts liegen noch nicht vor. Packshots und Bestellmöglichkeiten dazu ebenfalls in Kürze.

Der erste Promoversand (CD im Pappschuber) ist bereits erfolgt, sollte ich jemand nicht berücksichtigt haben, gerne weitere Bemusterungsanfragen an: info@tumbleweedrecords.de

„Ihr schnörkelloser, rauer Sound erinnert mit seinem von der ganzen Band gerufenen Gesang und den rauschenden Gitarren an die ähnlich rohe und treibende Musik von Hüsker Dü oder Firehose.“ – Visions

Brandt_Tumbleblog_4_07_10_18

„Alter, was`n hier los? 1992 oder was? CD von Brandt bekommen, durch die Hütte gepogt, jetzt Notaufnahme, Bandscheibe raus! Cheers, Mark Kowarsch“ – Antikörper/ByteFM

Es wirkt immer, als feierten Brandt sich und ihre Songs. Auf der Bühne sowieso. Aber eben auch auf den Aufnahmen. Weil – und das ergibt sich aus den vielfältigen Banderfahrungen der Musiker – das Studio mit seinen Kabeln, Gerüchen und Technikern längst nicht mehr einschüchtert. Bei Brandt werden keine Klicks auf Kopfhörer gespielt, Bassdrums gerade gerückt oder Gesangsspuren bis in die Ewigkeit neu probiert.

Brandt_Tumbleblog_2_07_10_18

BRANDT 2018 – Live
23.10. – Bielefeld – Potemkin Bar (+ The Baby Seals)
27.10. – Köln – Privat Ehrenfeld (+ Euternase + AETNA)
15.12. – Trier – Exhaus (+ Heim + Trafo)

„Deutlich krachiger und gitarrenlastiger geht es bei Brandt zu, hier fällt mir Hüsker Dü als Referenz ein. Mehr „Wall of sound“ mit „Hidden hooks“ in den Gesangslinien. Alle Songs sind um die zwei Minuten lang und kommen ohne viel Federlesens auf den Punkt.“ – Culture Mag


facebook.com/brandtbrandtbrandt
brandtbrandtbrandt.bandcamp.com
soundcloud.com/brandtbrandtbrandt

Lauter Bäumen – „Herz nach vorn“

Neue 7″ von Lauter Bäumen – „Herz nach vorn“ – VÖ: 25.08.18

TW_Posting_LB_HnV_Homepage_06_09_18_1

Bereits am 25.08. bei uns erschienen ist die neue 7″ „Herz nach vorn“ von Lauter Bäumen. Darauf zu hören sind der bisher unveröffentlichte Song „Herz nach vorn“ und die beiden vom Album bekannten Gassenhauer „Streichel die Katze“ und „Bessere Zeiten klingt gut“. Gibts nicht im Laden und auch nicht im Internet, sondern nur bei uns oder der Band. +++ 100 Stück. Durchnummeriert und das Cover ist liebevoll persönlich im Copyshop zusammengetackert worden. +++ Kostet bei Konzerten 6,00 EUR und per Mailorder 7,70 EUR (inkl. Porto und Verpackung). Einfach eine Mail an info@tumbleweedrecords.de mit dem Betreff „Herz nach vorn“ und wir melden uns. 

TW_Posting_LB_HnV_Homepage_06_09_18_2

„Bei dem Album „Mieser in den Miesen“ ging es thematisch viel um Tod und Abschied. Da war neben dem Hospiz-Song „Bessere Zeiten klingt gut“ einfach kein Raum mehr für den tieftraurigen Vortrag von „Herz nach vorn“. Daher beide Songs zusammen vereint auf einer Platte. Mit dem Artwork nun Gesamtkunst im Namen der Vergänglichkeit. Und dazu endlich „Streichel die Katze“ auf Vinyl.“

LB_2018_FINAL

Wer die Band bisher nicht kennt, dem sei das Album „Mieser in den Miesen“ ans Herz gelegt: https://lauterbaeumen.bandcamp.com/

 

Dabble Inshore – Album-VÖ 17.08. & Neues Video „Jugend aus Glas“

Heute erscheint das Debüt-Album von Dabble Inshore. Kotzendes Einhorn präsentiert exklusiv das neue Video „Jugend aus Glas“.

Heute erscheint das Debüt-Album von Dabble Inshore . Ab jetzt beim Fachhändler und jeder Download-/Streaming-Bude. Passend dazu gibt es bei Kotzendes Einhorn exklusiv das neue Video „Jugend aus Glas“. Wir freuen uns! Video von Juri Jansen.

Videopremiere hier:
https://www.kotzendes-einhorn.de/blog/2018-08/videopremiere-jugend-aus-glas-von-dabble-inshore/

IMG-20180808-WA0000

„Nur mit Bass und Schlagzeug arbeitet das Duo aus Köln auf ihrem selbstbetitelten Werk zwischen Pop und Noise, Shoegaze und Punk. Dazu minimalistische deutschsprachige Texte. Dabble Inshore sind gleichzeitig vertraut wie auch ungewohnt.“ – Daniel Decker

COVER_DabbleInshore_3000x3000x300

DABBLE INSHORE // „s/t“ // CD & Digital // TW/Broken Silence // VÖ: 17.08.18

Amazon: https://tinyurl.com/DabbleAmazon
Saturn: https://tinyurl.com/DabbleSaturn
Media Markt: https://tinyurl.com/DabbleMediaMarkt
iTunes: https://tinyurl.com/DabbleiTunes
Google Play: https://tinyurl.com/DabbleGooglePlay
Spotify: https://tinyurl.com/DabbleSpotify

Nach „Leuchtender Mund“, „Daborisch“ und „Todeshitze“ ist „Jugend aus Glas“ bereits das vierte Video zu dieser Albumveröffentlichung:
„Leuchtender Mund“ – https://youtu.be/Yuf2EH6PoCQ
„Daborisch“ – https://youtu.be/xE8nNnp7PTM
„Todeshitze“ – https://youtu.be/OCOGWIXpnrw


Siehe auch
dabble-inshore.de
facebook.com/dabbleinshore
soundcloud.com/dabble-inshore
Neu auf Tumbleweed – Dabble Inshore – „s/t“
Dabble Inshore – Neues Video zu „Daborisch“
Dabble Inshore – Neues Video „Todeshitze“ – Albumrelease am 17.08.

Dabble Inshore – Neues Video „Todeshitze“ – Albumrelease am 17.08.

Shoegaze und Elektrokraut mit deutschen Texten – Am 17.08. erscheint bei Tumbleweed das Debüt von Dabble Inshore. Passend zur aktuellen Wetterlage hier ein neues Video zum Titel „Todeshitze“.

Am 17.08.18 erscheint bei Tumbleweed das Debütalbum von Dabble Inshore. Nach „Leuchtender Mund“ und „Daborisch“ ist „Todeshitze“ bereits das dritte Video, das von der Band im Vorfeld der Veröffentlichung rausgehauen wird. „Todeshitze“ ist ein bedrohliches Stück Videokunst welches den Zustand der Depersonalisation bei gleichzeitiger Sehnsucht nach Zugehörigkeit thematisiert. In seiner Bedrücktheit kaum auszuhalten und daher hervorragend umgesetzt von Juri Jansen.

„(…) der Ansatz deutschen Gesang (stellt sich nach mehrmaligem Hören raus) mit diesen wundervollen Feedbackwänden zu kreuzen, ist einfach charmant. Nerdig, aber charmant. Ein weiterer Beweis, wie bunt das musikalische Leben, abseits der ausgetreten Pfade sein kann (…)“ – jmc-magazin.de

COVER_DabbleInshore_3000x3000x300

DABBLE INSHORE // „s/t“ // CD & Digital // TW/Broken Silence // VÖ: 17.08.18

Vorbestellen
Amazon: https://tinyurl.com/DabbleAmazon
Saturn: https://tinyurl.com/DabbleSaturn
Media Markt: https://tinyurl.com/DabbleMediaMarkt

Siehe auch
dabble-inshore.de
facebook.com/dabbleinshore
soundcloud.com/dabble-inshore
Neu auf Tumbleweed – Dabble Inshore – „s/t“
Dabble Inshore – Neues Video zu „Daborisch“

KRÄLFE – Vier Konzerte mit SNOB CLUB im August

KRÄLFE spielen Anfang August vier Konzerte mit SNOB CLUB (Ex-Party Diktator, Hanns Martin Slayer, Suckspeed u.a.) in Berlin, Dresden, Hamburg und Bremen.

Krälfe Snob Club 2018

KRÄLFE spielen Anfang August vier Konzerte mit SNOB CLUB (Ex-Party Diktator, Hanns Martin Slayer, Suckspeed u.a.) in Berlin, Dresden, Hamburg und Bremen.

02.08. Berlin, Schokoladen (Beginn 20.00 Uhr. Pünktlich!)
03.08. Dresden, Schokofabrik
10.08. Hamburg, Hafenklang
11.08. Bremen, Schaulust (+ Terraflop + Steakknife
FB: Krälfe on Tour with Snob Club

UND: Krälfe haben auch eine neue Homepage.

„Bct 24“ ist das zweite offizielle Video zum letzten Albumrelease „Konserve“ von Krälfe.

„Konserve“ iTunes: https://goo.gl/qy12nL
„Konserve“ Amazon: https://goo.gl/eY0zSQ

Krälfe Bild2 - Kopie

Auf der Bandcamp-Seite der Band kann man in „Konserve“ und „Krälfe“ reinhören und sowohl physisch als auch digital erwerben.

Siehe auch:
KRÄLFE – „SWKD“ (Offizielles Video)

PRECIOUS FEW – Neue Livetermine

Precious Few kündigen neue Konzerte für 2018 an. Unter anderem mit Tall Heights (US), Pelle Carlberg (SE) und Wendy McNeill (CA).

38002646_10156703473460536_6503557097282600960_n

Die Bonner Precious Few pflegen die Kunst des liebevoll aufgemachten E-Mail Newsletters und machen es einem deshalb einfach, immer über deren aktuelle Konzertaktivitäten informiert zu sein. Wenn ihr in den Verteiler wollt, müsst ihr euch allerdings erst bei der Band selbst melden, ich glaube das läuft noch händisch über BCC-Listen und nicht über ein Newsletter-Tool.

Bereits kommenden Dienstag wird das Duo für Tall Heights aus Boston im Blue Shell in Köln eröffnen. Im August werden sie dann die kanadische Singer-Songwriterin Wendy McNeill in Düsseldorf supporten und zusammen mit ihrem schwedischen Freund Pelle Carlberg in Stuttgart spielen. Das Konzert im Oktober bei Neusers Liedermacher-Sofa wird vermutlich an einem anderen Tag im Oktober stattfinden. Mehr dazu asap.

Tall Heights (US) + Precious Few
31.07.2018, Beginn 20:00 Uhr
Blue Shell, Köln
https://www.facebook.com/events/1660785060642695/

Pelle Carlberg (SE) + Precious Few
26.08.2018, Beginn 13:30 Uhr
Laboratorium, Stuttgart
https://www.facebook.com/events/235699583740631/

Wendy McNeill (CA) + Precious Few
08.08.2018, Beginn 20 Uhr
Kassette, Düsseldorf
https://www.facebook.com/events/178223926152938/
http://www.die-kassette.de/events.php

Precious Few @ Neusers Liedermacher-Sofa
16.10.2018, Beginn 20 Uhr (Termin und Venue können sich noch ändern!)
Heimathirsch, Köln
https://www.facebook.com/events/103643997188820/

Precious Few @ sundae@seven
11.11.2018, Beginn 19 Uhr
Kulturzentrum Alter Schlachthof, Eupen, Belgien
https://www.alter-schlachthof.be/programm/

12654196_573954056091854_7248015250557558183_n

Sowohl die CD, als auch die aufwendig gemachte Vinyl-Version des aktuellen Albums „Tales“ gibt es natürlich bei den Konzerten zu kaufen.

Weitere Infos zu Precious Few gibts bei Facebook // Reinhören bei Soundcloud

Dabble Inshore – Neues Video zu „Daborisch“ – Album am 17.08.18

Am 17.08.18 erscheint bei Tumbleweed das Debütalbum von Dabble Inshore. Nach „Leuchtender Mund“ ist „Daborisch“ bereits das zweite Video zur kommenden Veröffentlichung.

Am 17.08.18 erscheint bei Tumbleweed das Debütalbum von Dabble Inshore. Nach „Leuchtender Mund“ ist „Daborisch“ bereits das zweite Video zur kommenden Veröffentlichung. Gibts auch auf Vimeo: https://vimeo.com/219383712

12745831_190508484644980_2138032420451683386_n

Ein magisches Dreieck aus Pop, Punk und Noise dient Dabble Inshore stets als Kursmarke. Mit ihrem ersten Album findet das Duo nun die Schnittmenge von alldem. Dies ist ein Debüt und trotzdem ein in bestem Sinne reifes Werk. Es lässt Songstrukturen hinter sich, wenn es Sinn macht. Es lärmt, wenn Dinge festgenagelt werden müssen. Und es verpackt die schärfsten Widerhaken in puren Pop. Bemusterungsanfragen gerne an: info@tumbleweedrecords.de

COVER_DabbleInshore_3000x3000x300


dabble-inshore.de
facebook.com/dabbleinshore
soundcloud.com/dabble-inshore

Neu auf Tumbleweed – Dabble Inshore – „s/t“ – VÖ: 17.08.18 – CD & Digital

Dabble Inshore veröffentlichen ihr Debütalbum. Es gibt auch schon ein erstes Video zu „Leuchtender Mund“.

COVER_DabbleInshore_3000x3000x300

Im August kommt das Debüt des Kölner Duos Dabble Inshore raus. Die Platte braucht Zeit, es gibt wirklich viel zu entdecken. Wenige Gitarren und nur einige Songs, die sich durch gängige Popkultur-Codes schnell erfassen lassen.

DSC_0202

Überall knirscht und knarzt es, die dargebotenen Soundforschungen basieren auf nerdigen Klangcollagen, Avantgarde Pop, Noise, Shoegaze und Rock.  Bis zum VÖ gibt es eine ganze Reihe von Videos zum Album, wir starten mit „Leuchtender Mund“. Promostart ist jetzt, Bemusterungsanfragen gerne an: info@tumbleweedrecords.de


dabble-inshore.de
facebook.com/dabbleinshore
soundcloud.com/dabble-inshore

MAT REETZ – „DNA“ EP – VÖ: 11.05.18 (nur digital)

Heute erscheint die neue EP „DNA“ von Mat Reetz. Kommt nur digital. Ab sofort auf allen Plattformen. Vier Songs inkl. Prefab Sprout-Cover.

MR_DIV_1810_Cover_DNA_LAY1.indd

Mit der EP „DNA“ kommen vier neue Songs (inkl. Prefab Sprout-Cover) von Mat Reetz. „DNA“ ist nur digital erhältlich und ab sofort ansteuerbar auf allen Download-/Streamingportalen.

1. Running through my blood
2. Inside out
3. It’s gonna be alright
4. Bonny (by Prefab Sprout, Paddy McAloon)

„DNA“
iTunes: https://goo.gl/GHfbBj
Spotify: http://sptfy.com/Fwt
Amazon: https://goo.gl/HfdmNa
Deezer: https://goo.gl/vqJ6yM
Google Play: https://goo.gl/cvxZLE

„Ich hätte es lassen können, ich hätte alles über den Haufen werfen können, aber ich habe trotzdem wieder etwas geschrieben und aufgenommen, und so kommt ein jeder nicht aus seiner Haut, es ist wohl etwas, das tiefgreifender ist. Der Drang zu schreiben und zu musizieren ist wohl Bestandteil meiner DNA.“ – Mat Reetz // April 2018

DNA
Rauer, elektronischer, psychedelischer ist die neue EP geworden, die Mat Reetz an drei Tagen in der Abgeschiedenheit in der Nähe von Graz aufgenommen hat.

Tatsächlich ein spontanes und für ihn wohltuendes Ereignis, da Mat nach seinen letzen Touraktivitäten zum Debütalbum „962“ (u. a. mit Abay) bedingt durch eine Handverletzung länger pausieren musste. Eine Verletzung, die ihn fast zum Stillstand brachte. Er hatte Schmerzen beim Gitarre- oder Klavierspielen, war monatelang traurig bis genervt von der Sache. Aber die Gedanken ans Aufnehmen und Komponieren hörten nicht auf.

Reetz gab sich einen Tag und schrieb die Songs der EP „DNA“ und hörte in der Nacht Prefab Sprout und coverte noch kurzentschlossen „Bonny“.

Der Prozess des Schreibens, als auch des Aufnehmens sollte so spontan wie möglich sein, das Grübeln und Zweifeln der letzten Monate ausgeschaltet werden, und so ist diese EP mit einem Konzept versehen.

962
Bandcamp: https://matreetz.bandcamp.com/album/962
iTunes: https://goo.gl/b8Btso
Amazon: https://goo.gl/Tr5bry

„Ein erstes Soloalbum, das mit Blackmail musikalisch nichts am Hut hat, sondern traurig und nach Indie-Pop mit Folk-Aspekten klingt, verhallten Vibes und pluckernden Beats. Es steckt eine Menge Talent in diesem Typen, das zeigt diese hingebungsvolle persönliche Liedersammlung mit jeder der zehn dunkel-sanften Songperlen.“ – Intro über „962“

Siehe auch:
MAT REETZ – „962“ – VÖ: 21.04.17